Rahmenbaukurs

Muffenbauweise oder Auftragslötung (filled brazing)


Vom Mass nehmen zum fertigen Fahrradrahmen (6 Tage, Montag bis Samstag), exkl. Gabelbau (aus Zeit- und Sicherheitsgründen). Maximal vier TeilnehmerInnen.

Zielgruppe

Der Rahmenbaukurs richtet sich an Menschen mit handwerklichem Geschick, die sich die Exklusivität eines selbstgebauten Fahrradrahmens in gemuffter oder auftragsgelöteter Bauweise nach Mass leisten möchten, den Sie in einer intensiven, kompakten Woche in enger Zusammenarbeit mit den Kursleitern herstellen möchten. Vorausgesetzt für diesen Kurs werden keine bis wenig Erfahrungen mit Metallverarbeitung.

Kursziel

Herstellung eines von Hand gefertigten kompletten Fahrradrahmens ohne Gabel in gemuffter oder auftragsgelöteter Verbindungstechnik inklusive allen Anlötteilen, bereit für die weitere Beschichtung und Verarbeitung.

Inhalte

Fahrradrahmenbau ist ein weites und komplexes Gebiet, das man sich über Jahre erarbeiten muss. Damit der Fahrradrahmens mit allen Anlötteilen ohne Gabel in einer Woche gelingt, braucht es eine gewisse Einschränkung bei den Wahlmöglichkeiten bezüglich der Geometrie. Um höchste Qualität zu gewährleisten, werden gewisse Arbeitsschritte sehr eng durch die Kursleiter begleitet. Zum Schluss des Kurses sind Sie stolzer Besitzer eines handgefertigten, höchstwertigen Massrahmens, den Sie für sich als Unikat gebaut haben. Je nach Kursteilnehmer können bei einem Rahmen in Auftragslötung Verputzarbeiten für zu Hause anfallen, weil dies sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Dazu erhältst du ein Dremel-Werkzeug (in den Kurskosten inbegriffen).

In enger Zusammenarbeit führen wir Sie durch die folgenden Arbeitsschritte, die Sie auch anhand der Diashow verfolgen können:

  1. Auswahl der Art des Fahrrades und Wahl der Komponenten (Vorabklärungs-Fragebögen, Vortreffen),

  2. Mass nehmen am Körper für die Rahmenkonstruktion auf der Zeichnung

  3. Rahmenzeichnen

  4. Wahl der Rohre (Reynolds-Rohre, höchste Qualität)

  5. Rohre zuschneiden

  6. Rohre für das Löten vorbereiten

  7. Rohre löten

  8. Anlötteile zusammenstellen und am Rahmen anlöten

  9. Rahmen richten

  10. Endkontrolle

Sie lernen den Umgang mit Blechschere, Feilen, Bohrer, Lötbrenner etc. Das Hauptgewicht liegt bei diesem Kurs bei den handwerklichen Techniken zur Herstellung eines Fahrradrahmens auf konventionelle Weise. Alle relevanten Themen und Arbeitsschritte auf dem Weg zum kompletten Rahmen werden angesprochen.

Für Fortgeschrittene

Wer bereits grössere Vorkenntnisse im Rahmenbau besitzt, dem empfehlen wir den Lehrgang Rahmenbau. In diesem Kurs lernen Sie über eine grössere Zeitspanne alle Teilschritte des Rahmenbaus vertiefter kennen und Sie werden Ihren Rahmen meist selbständig unter Anleitung und ausführlicher Dokumentation anfertigen. Mehr Informationen unter Lehrgang.

Wie ein Velo entsteht

Damit Sie eine genauere Vorstellung bekommen, was Sie erwarten wird, können Sie die Diashow verfolgen, die Kursfotos auf flickr anschauen, die Dokumentation im Blog von Fahrradbau Stolz „Ein Velo entsteht“ in elf Teilen lesen oder den ganzen Ablauf des Films „Ein Fahrrad entsteht bei Fahrradbau Stolz in Zürich“ ansehen.

Fertigstellung des Rahmens

Die Weiterverarbeitung des „rohen“ Rahmens (Beschichtung: nicht inbegriffen, Gabelbau: nicht inbegriffen, Montage der Komponenten) können Sie selbst vornehmen, in Zusammenarbeit mit deinem Velomechaniker oder mit Fahrradbau Stolz. Hierzu nehmen Sie anschliessend an den Kurs Kontakt mit Fahrradbau Stolz auf und besprechen Ihre Wünsche. Es ist selbstverständlich auch möglich, in Begleitung mit einem Velomechaniker von Stolz die Montage Ihres Fahrrades vorzunehmen.